rdds dashboard icon
Kanzlei DR. SCHROEDER

Dürener Str. 270

50935 Köln

 

Telefon: +49 (0)221 430 82 924

Telefax: +49 (0)221 430 82 949

 

E-Mail: kanzlei@rdds.eu

Internet: www.rdds.eu

Recht Aktuell im Newsfeed
 

Mindestgröße für Eignungsprüfung bei Bundespolizei stellt Diskriminierung kleiner Menschen dar

Rechtsanwalt Fachanwalt Beamtenrecht

Mindestgröße für Eignungsprüfung bei Bundespolizei stellt Diskriminierung kleiner Menschen dar

Das VG Schleswig hat entschieden, dass Anspruch auf Entschädigung besteht, wenn wegen zu geringer Körpergröße ein Ausschluss von dem Eignungsprüfungsverfahren der Bundespolizei stattfindet.

Die Klägerin, mit einer Körperlänge von 1,58 Metern, bewarb sich als Volljuristin mit beiden juristischen Staatsexamina für den höheren Polizeivollzugsdienst der Bundespolizei und wurde wegen der Mindestkörperlängenanforderungen als Bewerberin nicht berücksichtigt.

Das VG Schleswig hat der Klägerin eine Entschädigung nach dem AGG zugesprochen.

Nach Auffassung des Verwaltungsgerichts ist eine unterschiedliche Mindestkörperlänge für Männer und Frauen, die prozentual in stark unterschiedlichem Maß Männer und Frauen vom Zugang zum höheren Dienst der Bundespolizei abhalten, durch belegte Gründe nicht gerechtfertigt.

Wegen grundsätzlicher Bedeutung des Sachverhalts kann gegen das Urteil binnen eines Monats nach Zustellung des vollständigen Urteil Berufung beim OVG Schleswig eingelegt werden.

VG Schleswig, Urt. v. 26.03.2015 – 12 A 120/14 (nicht rechtskräftig)

Pressemitteilung des VG Schleswig vom 26.03.2015

Rechtliche Themen:
,